ASB Mutter-Kind-Therapiezentrum

Jerusalema-Tanz im Mutter-Kind-Therapiezentrum in Graal-Müritz

Auch wir schließen uns dem an und haben mit vielen Kollegen*innen und einigen Patienten*innen den Tanz getanzt. Seit Monaten sorgt der Song weltweit für Aufsehen.
In dem Text wird Jerusalema als der Ort der Sehnsucht und der Hoffnung besungen.
Der Text und der Tanz passen perfekt in die aktuelle Zeit.

Die Mitarbeiter*innen der beiden Häuser Meeresbrise und Heidesanatorium in Graal-Müritz hatten auch Lust zu dem Beat des Songs zu tanzen. Es wurde ein paarmal geübt und so ist mit jedem einzelnen Bereich unser eigenes Tanzvideo entstanden.

Das der Spaß dabei nicht zu kurz kam, kann man deutlich sehen.
Durch das Video entstand ein noch stärkeres „Wir-Gefühl“. Wir halten zusammen, Wir sind auch in dieser Zeit weiterhin für unsere Patienten*innen da und Wir freuen uns aber auch, wenn die Pandemie vorbei ist und wieder mehr Normalität in unserem Alltag zu spüren ist.

Neugierig? Das Video kann auf YouTube unter folgenden Link angesehen werden.


Jerusalema-Challenge ASB Mutter-Kind-Therapiezentrum Graal-Müritz - YouTube